>> zurück zu NEWS

Pressemitteilung

Lipid Therapeutics vergibt europäische Lizenzrechte für seinen Wirkstoffkandidaten
LT-02 an Entwicklungspartner Dr. Falk Pharma GmbH

PDF-Download

Dr. Falk Pharma GmbH bereitet Phase-III-Studie vor
 
Freiburg und Heidelberg, 8. März 2012 – Die Dr. Falk Pharma GmbH und Lipid Therapeutics, ein Biotechnologie-Unternehmen mit Schwerpunkt auf neuartigen Therapien für entzündliche Darmerkrankungen, haben heute den Abschluss eines Lizenzvertrags bekannt gegeben, mit dem sich die Dr. Falk Pharma GmbH die europäischen Rechte an LT-02, Lipid Therapeutics‘ Hauptprodukt  zur Behandlung von Colitis ulcerosa sichert. Die Lizenzvereinbarung beinhaltet Zahlungen von Dr. Falk Pharma GmbH an Lipid Therapeutics bei Vertragsunterzeichnung und bei Erreichen bestimmter Meilensteine entlang der weiteren Entwicklung sowie eine Umsatzbeteiligung. Nach Abschluss eines gemeinsamen Entwicklungsvertrags mit Optionsrechten im Jahr 2009 übernimmt die Dr. Falk Pharma GmbH damit die alleinige Verantwortung für die weitere klinische Entwicklung und Vermarktung von LT-02 in Europa. Der Start einer Phase-III-Induktionsstudie zu Colitis ulcerosa ist für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant. Gespräche mit Entwicklungspartnern in den USA werden aktuell von Lipid Therapeutics geführt.

LT-02 ist eine spezielle Formulierung von Phosphatidylcholin mit verzögerter Freisetzung, mit der die Barrierefunktion der Dickdarmschleimhaut verbessert wird. In einer europäischen Phase-II-Studie mit 156 Colitis ulcerosa-Patienten erreichte LT-02 den primären Wirksamkeitsendpunkt. Klinische Daten hierzu werden am 22. Mai 2012 auf der Digestive Disease Week (DDW) in San Diego präsentiert.

Dazu Ursula Falk, Geschäftsführerin von Dr. Falk Pharma: „Vor dem Hintergrund der positiven Ergebnisse der jüngsten Phase-II-Studie freuen wir uns darüber, die Option auf die europäischen Lizenzrechte für LT-02 auszuüben. Der neuartige Wirkmechanismus mit einem zudem exzellenten Sicherheitsprofil stellt einen neuen Ansatz bei der Behandlung der mit den herkömmlichen Therapien nur schlecht beherrschbaren Colitis ulcerosa dar.“

Dr. Gerhard Keilhauer, Geschäftsführer von Lipid Therapeutics, fügt hinzu: „Der Vertragsabschluss mit Dr. Falk Pharma ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, LT-02 allen Menschen mit Colitis ulcerosa zur Verfügung zu stellen. Wir schätzen die Fachkompetenz von Dr. Falk Pharma auf dem Gebiet der Gastroenterologie. Lipid Therapeutics bereitet sich nun auf ein Treffen mit der FDA vor, bei dem eine zwischen den USA und EU koordinierte Entwicklung vereinbart werden soll.“

Prof. Dr. Wolfgang Stremmel, Leiter der Abt. für Gastroenterologie an der Universitätsklinik von Heidelberg: „Ich bin sehr erfreut, dass unsere Forschungen zum  Mangel an Phosphatidylcholin in der Darmschleimhaut und dessen Rolle bei der  Entstehung von Colitis ulcerosa, zur Entwicklung einer neuartigen Behandlungsmethode geführt haben, die nun in Zulassungsstudien getestet wird.“


>> zurück zu NEWS

PDF-Download